Siren Sisters

SIREN SISTERS aka Anja Winnes aus Freising ist den tiefen Basslines und der Mystik des Dubs verfallen, seitdem sie zum ersten Mal eine Schallplatte von Disciples gehört hat. Ende der 90er fängt sie an, Sound zu sammeln und Sessions zu organisieren. Eine Reise nach Jamaica öffnet ihr Bewusstsein in Richtung Roots und RastafarI. Mittlerweile läuft ihre Veranstaltung „siren sisters in dub“ im zehnten Jahr im Sunny Red, Feierwerk, München. Zu diesen Sessions lädt sie bekannte und unbekannte Größen aus der Szene ein, wie beispielsweise Jah Free, Bamwise, Alpha Steppa, AmbassJah Camp, Dubble, Dub Engine, Steinregen, Roots Daughters, Inspirational Sound, Jah Vibes Soundsystem, Dandelion Soundsystem, DubRise Soundsystem und viele andere. Sie veranstaltet außerdem einen Teil des Basskafés, auch im Sunny Red. Sie liebt es mit ihrem Sound zu reisen und hat unter anderem schon in Leipzig, Berlin, Freiburg, Kassel, Ljubljana, Wiener Neustadt, dem Fusion Festival, dem Dub Camp Rieben, der Reggaejam Bersenbrück und dem Reggae Festival bei Tocnik gespielt. Gerne ist Siren Sisters zusammen mit Sänger MC Treasure Irie oder den Sängerinnen Sista Sherin und Sista Kaya am Start. Wichtig ist Siren Sisters die Botschaft, die sie mit ihrer Sound-Auswahl vermittelt, ein Stück Reggae-Kultur, spirituelle oder politische Tunes, die die Liebe und die Schöpfung preisen.

Anja Winnes ist 2. Vorstand beim gemeinnützigen Verein kulturimpuls, der die Rootsbase auf dem Fusion Festival, das Rootsbase Festival und Veranstaltungen wie das Dubimpuls in Freising und Umgebung organisiert. Sie schreibt regelmäßig über Soundsystem-Kultur im Riddim Magazin.